Ausgedruckt von http://bautzen-kamenz.city-map.de/city/db/121302017100/stadtkirche-st-nicolai-pulsnitz

Stadtkirche St. Nicolai Pulsnitz

Bildurheber: Peter Hennig

 

Bildurheber: Peter Hennig

Die westlich vom Markt gelegenen Stadtkirche St. Nicolai ist eine Kirche mit spätgotischem Schiff und einer wundervollen barocken Innenausstattung.
In Ihr finden mit schöner Regelmäßigkeit und zu besonderen Anlässen Orgelkonzerte, kirchliche Aufführungen und Kulturveranstaltungen statt.
Im Jahr 1473 wird die Kirche in einer bischöflichen Urkunde erstmalig erwähnt.
Die um 1600 geschaffene Kanzel ist von besonderem kulturhistorischen Wert. Sie wurde in anspruchsvoller Holzschnitzarbeit geschaffen.
In der Sakristei, dem ältesten Raum der Kirche, wurde 1934 die Gedächtniskapelle für den in Pulsnitz geborenen Bildhauer Ernst Friedrich August Rietschel (1804-1861) eingerichtet. Rietschel, einer der bedeutendsten deutschen Bildhauer des Spätklassizismus, schuf u. a. das Goethe-Schiller-Denkmal in Weimar.
1995 erfolgte eine umfassende Innenrestaurierung der Kirche.

Pulsnitz ist weithin bekannt als Sachsens “Pfefferkuchenstadt" in der seit 1558 Bäcker das Gebäck "Pfefferkuchen" backen dürfen. Noch heute stellen Pulsnitzer Handwerksbetriebe diese würzigen Spezialitäten ganzjährig her.
Die Stadt bietet natürlich noch weitere Sehenswürdigkeiten, wie die Kursächsische Postmeilensäule von 1731 vor dem Schützenhaus, das 1708-18 im Barockstil errichtete neue Schloss mit angrenzendem Park und Schlossteich, dass heut eine Rehabilitationsklinik für Neurologie / Neurochirurgie beherbergt, sowie das Ernst-Rietschel-Denkmal am mittelalterlichem Markt.

Bildurheber: Peter Hennig











Weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in der Umgebung von Pulsnitz:

Königsbrücker Heide; Keulenberg bei Oberlichtenau; Elstra mit der Linde und der restaurierte Post-Distanzsäule auf dem Markt, sowie dem neugestaltetem Brunnen vor dem Rathaus.

Karten & Stadtpläne
In der Region suchen